AKTUELLES PROJEKT

Der Jugendverband Young Voice TGD e. V. engagiert sich mit dem Projekt  „E (ngagement) –CREW  Bring dich ein, hinterlasse Spuren und schreib Geschichte“ bis 2019 mit einer Doppelstrategie gegen die in Deutschland vorhandene Muslimfeindlichkeit.

 

Jugendliche aus verschiedenen türkischen und arabischen Communities, die als Muslime wahrgenommen werden,  genießen in Deutschland kein besonders hohes Ansehen und sind besonders häufig von Diskriminierungen betroffen. Sie werden wechselweise und geschlechtsbezogen wahrgenommen als Kriminelle, Frauenunterdrücker, Schulversager, und Dschihadisten oder als integrations­verweigernde rückständige unterdrückte Frauen. Derart abgewiesen und vor­verurteilt wenden sich viele Jugendliche ab und verlieren an der Gestaltung ihrer Umgebung und ihres Landes das Interesse.

Auf der einen Seite müssen die betroffenen Jugendlichen in die Lage versetzt werden den Diskriminierungserfahrungen aktiv etwas entgegensetzen zu können und auf der anderen Seite muss sich die gesellschaftliche Wahrnehmung der o. g. Jugendlichen ändern durch "gute" Nachrichten und positiv konnotierte Begegnungen.

A) Empowerment von Jugendlichen

Unser Projekt "Engagement Crew (E-Crew)- Bring dich ein, hinterlasse Spuren und schreib Geschichte." wird mit einer (bereits erfolgreich erprobten) Empowerment - Strategie im Dreischritt vorgehen: Austausch von Diskriminierungs­erfahrungen; Auseinandersetzung mit der Entstehung von Vorurteilen; Entwick­lung von Handlungsoptionen gegen Diskriminierungen.

Jugendliche sollen darin unterstützt werden, ihre negativen Diskriminierungserfahrungen in eine konstruktiv-kreative Energie umzuleiten.

 

B) Selbstbestimmte Entwicklung von passenden Engagement - Formen

Ferner sollen in einem beteiligungsorientierten Verfahren (Open-Space / E‑ Crews) Jugendliche aus unterschiedlichen Jugendmigrantenorganisationen und etablierten Jugendverbänden die Chance haben Engagement-Formen zu ent­wickeln, die zu ihnen und ihrer Alltagsrealität passen.  Anschließend wird Young Voice für eine Realisierung dieser Engagement - Formen sorgen in dem die notwendigen Rahmenprozesse übernommen werden.

 

C) Engagement der Jugendlichen sichtbar machen

Ein wichtiges Element im Projekt ist die Strategie das Engagement der E-Crew und seiner Mitglieder zu promoten. Hierfür wird neben den Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit, die E-CREW PYRAMIDE auf Facebook und auf der Projekthomepage genutzt. Jugendliche sollen motiviert und zu öffentlichen Akteuren werden. Die aus dem Kongress, sowie aus den Trainings resultierenden Ideen der Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen sind maßgebend für die Aktionstage. Die Aktionstage sollen von den Jugendlichen selbstverantwortlich, mit der Unterstützung des Projektbüros, organisiert und durchgeführt werden.

Hierbei soll es vor Allem darum gehen, Vorurteile und Stereotypen gegenüber Muslimen und allen, die von außen für Muslime gehalten werden abzubauen und gleichzeitig das soziale/zivilgesellschaftliche Engagement von jungen Menschen mit eigener oder familiärer Zuwanderungserfahrung zu fördern und zu stärken.

Das Projekt hat vor 3 Jahren begonnen und soll voraussichtlich bis 2019 laufen. Beginnend in Berlin soll es sich auf die anderen Standorte in Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Hessen ausweiten.