NETZWERKE

JMB Berlin (Jugendmigrationsbeirat Berlin)

Der JMB Berlin ist ein Zusammenschluss von in Berlin aktiven Jugendverbänden,

deren Mitglieder mehrheitlich junge Menschen mit (familiärer) Migrationsgeschichte sind.

Der Beirat versteht sich als Interessenvertretung seiner Mitglieder und als Instrument

direkter politischer Partizipation.

Der JMB steht unter anderem ein für:

  • Die soziale, politische und gesellschaftliche Gleichstellung junger Menschen

  • Partizipationsmöglichkeiten für alle Jugendlichen in allen gesellschaftlichen Bereichen.

  • Verwirklichung der Menschenrechte und die Schaffung sozialer und ökonomischer Gerechtigkeit.

  • Ein friedliches Miteinander

  • Die Verbesserung der Lebensbedingungen und die Herstellung von Chancengleichheit für alle jungen Menschen   

  • Die Stärkung der politischen und gesellschaftlichen Teilhabe von Berliner Verbänden und Initiativen, die insbesondere die Interessen junger Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte vertreten

 

(Vorliegender Text aus der Satzung des JMB Berlin)

 Young Voice TGD ist Gründungsmitglied des Jugendmigrationsbeirates

 und in dessen Sprecher*innenrat vertreten.

Civil Academy - Qualifizierung für junge Freiwillige

Seit 2014 ist Young Voice TGD Partner der „Civil Academy“.

Die "Civil Academy" trägt dazu bei, dass aus einer guten Idee auch wirklich ein erfolgreiches Projekt wird.

Mit Hilfe von Know-how und Instrumenten aus dem Bereich des bürgerschaftlichen Engagements

und der Unternehmen entwickeln junge Leute zwischen 18 und 29 Jahren ihre Idee

bis zur Umsetzungsreife weiter.

Die Civil Academy ist ein gemeinsames Programm von BBE und BP Europa SE.

Träger und Veranstalter der Civil Academy ist die BBE Geschäftsstelle gemeinnützige GmbH.

(Der vorliegende Text ist von der Webseite der „Civil Acadamy“ übernommen.)

tgd - Türkische Gemeinde in Deutschland / Almanya Türk Toplumu

 

Wer wir sind

Am 2. Dezember 1995 hat sich die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) mit dem Ziel gegründet, sich in der Öffentlichkeit und gegenüber Politik und Verwaltung für die Belange und Interessen türkeistämmiger Menschen in Deutschland einzusetzen. Die TGD ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und eine Dachorganisation für ihre Mitglieder.

Entsprechend der föderalen Strukturen der Bundesrepublik Deutschland repräsentiert die TGD in ihren Dachorganisationen auf Länderebene sowie den Berufs- und Fachverbänden derzeit 267 Einzelvereine.

 

Was wir wollen

Unser Ziel ist eine lebendige Migrationsgesellschaft, in der Vielfalt gelebt wird und die in Institutionen, Politik und Medien sichtbar repräsentiert ist.

Seit dem Gründungsjahr 1995 hat sich unser Land weiterentwickelt und mit ihm auch die Türkische Gemeinde in Deutschland. Heute begreifen wir uns als Bestandteil der Demokratie- und Menschenrechtsbewegung in Deutschland. Wir möchten erreichen, dass möglichst viele Menschen Verantwortung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Werte unserer Verfassung übernehmen und sich für eine inklusive Gesellschaft einsetzen. Dieses Engagement resultiert aus der Erfahrung, teilhaben zu können. Dafür müssen die politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen erfüllt sein. Als Schlüssel zu einer erfolgreichen Migrationsgesellschaft und zum Erhalt unserer Demokratie gleichermaßen streben wir Partizipation an und setzen uns für diese ein.

(Der vorliegende Text ist von der Webseite der „tgd“ übernommen.)